AUF GEHT’S ST(R)EAMBOAT WILLIE – ZUM START VON DISNEY+

Foto: Alex Boom

Es ist soweit. Die hauseigene Streamingplattform von Disney namens Disney+ hat letzte Woche das Licht der Welt erblickt. Von Vielen mit Spannung und voller Vorfreude erwartet kommen die Menschen in den USA, Kanada und den Niederlanden (diese holländischen Glückspilze) ab sofort in den Genuss, das bereits zum Start recht große Angebot in Anspruch zu nehmen. Ob es sich in meinen Augen lohnt, wie der Start verlief und auf was ich mich dabei besonders freue, lest ihr hier!

Disney ist nun ja schon lange nicht mehr nur Mickey Maus und seine Freunde bzw. witzige, romantische und süße Comicfilme. Dazu zählen inzwischen auch riesengroße Hausnummern wie Pixar, Star Wars, Marvel, National Geographic oder seit der Übernahme von FOX eben auch die Simpsons. Die inzwischen bekannte Liste aller Inhalte sorgt bei mir für ein wohlig gutes Gefühl im Magen, denn mit vielen dieser Filme und Serien bin ich groß geworden und schaue sie auch heute noch gerne.

Disney Flashbacks überall

Allein an Weihnachten läuft bei mir jedes Jahr Kevin allein zuhaus, Filme wie Flubber haben mich durch die Kindheit begleitet und die Fluch der Karibik-Reihe geht wirklich immer klar! Dazu die in meinen Augen nostalgisch wertvollen Cartoonserien wie Duck Tales, Aladdin, Gargoyles, Darkwing Duck oder Chip & Chap lassen mich als Kind der 90er dabei sofort in Erinnerungen schwelgen.

Auch neue Highlights sind im Pool zu finden. Denn gerade die jüngere Generation findet sich wohl eher in Filmen wie Rapunzel – Neu verföhnt, Ralph reicht’s, Zoomania oder Baymax wieder. Was ich nebenbei nur zu gut verstehen kann, denn all diese Filme finde ich auch sehr unterhaltsam und schön gemacht! Man merkt in dieser Auswahl sofort die Familienfreundlichkeit, die Disney auch weiterhin an den Tag legen wird. Daher wird die Plattform demnach auch genau so als Freund für Groß und Klein präsentiert.

Marvel Studios im Streaming Business

Aber auch eigene Serien-Produktionen lässt sich Disney gehörig gut kosten. Und an diesem Punkt wird es in meinen Augen richtig spannend. Denn gleich acht im Marvel Cinematic Universe eingebundene Serien mit Blockbuster Budget wurden bereits angekündigt. Los geht es mit bekannten Charakteren und Serien wie Falcon and the Winter Soldier oder Wandavision, endet aber genau so interessant bei MCU-Newcomern wie Ms. Marvel, Moonknight oder She-Hulk.

Und auch direkt zum Release gab es für die Abonnenten der ersten Stunde ein besonderes erstes Highlight vorgesetzt. Denn mit The Mandalorian hat Disney eine Serie aus dem Star Wars Universum gestartet, die schon in den Trailern unheimlich hochwertig und wahnsinnig toll aussah.

Eröffnung mit einem Knall?

Soweit man den bisherigen Erfahrungen der Nutzer Glauben schenken kann, verlief der Start wohl ein wenig holprig. Von Hackern, die Nutzeraccounts verkaufen, fehlenden Features oder Login-Problemen schien alles dabei zu sein. Aber abgesehen von den gehackten Daten sollte man meiner Meinung nach gerade zum Start einer so großen Plattform mit etwas Gelassenheit an die Sache gehen. Über kleinere Fehler würde ich dabei hinweg sehen. Bis wir hier in Deutschland Ende März 2020 in den Genuss kommen, werden diese Probleme hoffentlich bereits behoben sein. Dazu können wir uns dann auf viele tolle Filme und Serien aus dem Hause Disney freuen! Ich für meinen Teil bin jedenfalls wahnsinnig gespannt und würde daher sagen: Streamboat Willie, volle Fahrt voraus!